Mittwoch, 27. April 2016

Jans Müsliriegel, ichbacksmir und Ankündigung!

Die Muffins sind gut angekommen. Sehr gut sogar. Und als hätte er es geahnt, hat mein Freund sich abends noch in die Küche gestellt und Müsliriegel gebacken. Vor einigen Wochen hat er schon mal welche gemacht. Er schüttet dann immer einfach beliebige Sachen zusammen, ohne Abzuwiegen oder Sonstiges und guckt, ob ihm die Konsistenz gefällt. Wenn ja, ab in den Ofen, wenn nein, dann muss halt noch irgendwas dazu. Und das klappt bei ihm echt gut! Mit Brot, Kleingebäcken, mit Müsli und nun auch mit Müsliriegeln. Ich kann das ja nicht, ich muss immer alles abwiegen. Naja, und wie oft hab ich schon gesagt:"Ah, das ist so lecker, das muss eigentlich auf den Blog!". Nur ohne Rezept? Fehlanzeige!


Und was soll ich sagen... das nächste Mal hat er sich doch tatsächlich jede Zutat mit Gewichtsangabe notiert! Und sie sind wieder so lecker geworden, dass sie nun veröffentlicht werden. Da wir ein umfangreiches Sortiment an Saaten und Körnern haben, durfte natürlich alles reinwandern, was geht. Wer nicht wegen 10 g Leinsamen losrennen möchte, ersetzt diese einfach gegen andere Saaten.

Die Müsliriegel lassen sich erst gut schneiden, wenn sie vollständig ausgekühlt sind. Also: übt euch in Geduld, wartet etwas. ;)
 Sie sind wunderbar kernig und fruchtig. Da wir beide keine Zuckerjunkies sind, sind sie nicht zu süß.
Tja, und da Clara vom tastesheriff diesen Monat beim ichbacksmir das Thema "unterwegs" gewählt hat, gehen die leckeren Riegel gleich dahin. Vielen Dank, dass du dieses tolle Event immer noch durchführst! :)


Und jetzt möchte ich noch eine Sache ankündigen! Ich habe mir auch mal überlegt, so eine besondere Kategorie an einem bestimmten Tag der Woche zu machen! Gibt es ja auch einigen Blogs, und ich mag das echt gerne. Ich habe mir überlegt, und dazu passen die Müsliriegel gleich als erstes Rezept super, die Kategorie Mitnehm-Mittwoch ins Leben zu rufen. Jeden zweiten Mittwoch, gezählt ab jetzt, werde ich ein Rezept zum Mitnehmen veröffentlich.
Ihr kennt das doch sicher, wenn euch tagsüber auf der Arbeit, in der Uni, Schule oder vor dem Sport der kleine Hunger überfällt. Ihr euch wünscht, jetzt irgendwas dabei zu haben, was nicht so teuer, nicht so zuckrig, sondern einfach sättigend und lecker ist. Und vielleicht am besten noch selbstgemacht. Ich schau mal, wie umfangreich ich mein Spektrum machen werde, ob es eher bei so Müsliriegeln und Schnitten bleibt, oder ob ich auch herzhafte Sachen mit reinnehme. Das wird sich alles entwickeln, ich bin gespannt.

Und hiermit ist der erste Beitrag online! Yaay! :)


Wahrscheinlich gibt es noch ein Update dieses Rezeptes. Da mein Freund ein ziemlicher Perfektionist ist (im allerpositivsten Sinne :) ), möchte er gerne noch ein wenig an der Konsistenz schrauben. Wird sich aber wohl nur um eine Kleinigkeit (1 Ei mehr oder so) handeln.
Zutaten für eine Form von 18x25 cm
Flüssige Zutaten
20 g Kokosöl, geschmolzen
20 g Butter, geschmolzen
30 g Honig
1 Ei

Feste Zutaten
150 g Haferflocken, kernig
100 g Haferflocken, zart

30 g Kokosraspeln
30 g Sonnenblumenkerne
30 g geschroteter Leinsamen
30 g Sesam, geschält
10 g Haferkleie
10 g gepuffter Amaranth
bzw. 140g Saaten, Kerne, ...

100 g Rosinen
25 g getrocknete Pflaumen, gehackt
15 g kandierter Ingwer, gehackt
75 g Nüsse, gehackt

etwa 100 g Wasser

So geht's 
Den Ofen auf 200 °C vorheizen, die Form mit Backpapier auslegen.
Flüssige Zutaten in einer Schüssel verquirlen, feste Zutaten in einer anderen, großen Schüssel vermengen. Flüssige Zutaten dazugeben und mit den festen vermengen. Dann noch bis zu 100 g Wasser hinzugeben, bis die Masse eine feuchte Konsistenz hat.

Die Masse in die Form geben, sehr gut (!) mit einem Löffel fest drücken. Nur dann halten die Riegel gut zusammen.

Im Ofen 30 Minuten goldbraun backen. Vor dem Schneiden komplett auskühlen lassen.

Habt es schön, eure Lena

Kommentare:

  1. Du hast es geschafft!!! Ich habe beim Schneiden meiner Müsliriegel auf ganzer Linie versagt und musste Granola draus machen! Deine sehen sooo toll aus! Ich bin etwas neidisch.. ;)
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, konntest du etwa doch nicht abwarten? :)
      Aber das Granola schmeckt hoffentlich auch gut. ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Mh die Müsliriegel sehen super aus!
    Toll, dass du mit deinem Rezept dabei bist!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Mitnehmmittwoch find ich super! Ich bin gespannt und hoffe auf viele spannende Rezepte, auch auf herzhafte. Ich bin nämlich immer auf der Suche nach guten Rezepten für meine "Brot"box. ;-)

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, alles klar, ich gebe mir Mühe! :)
      Vielen Dank für diese positive Rückmeldung!!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Liebe Lena,
    die sehen wirklich klasse aus! Ich habe bisher noch nicht das perfekte Granola/Müsliriegel Rezept gefunden. Wenn ich das nächste Mal an meinem perfekten Rezept rumtüffel, werde ich an dein Rezept - bzw. von deinem Freund - denken.

    Viele Grüße,
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch gar nicht einfach, Alina!
      Ich finde, seins ist ihm im ersten Anlauf echt super gelungen. :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Boa, die sehen gut aus! Perfekt für unterwegs. :)
    Deine Mitnehm-Mittwoch.Aktion klingt total gut. Ich werde öfters mal vorbei schauen.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, darüber freue ich mich! Liebe Grüße!

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit nimmst, deine Gedanken und Anregungen zu meinem Beitrag niederzuschreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!
Als kleiner Hinweis: der Kommentar muss zunächst von mir freigeschaltet werden, also bitte nicht wundern wenn er nicht sofort nach der Absendung auftaucht. :)
Deine Lena