Donnerstag, 8. Mai 2014

Paella mit Kirschtomaten, Bohnen und Lauchzwiebeln

Wenn die Sonne momentan nicht zu uns kommen will, müssen wir eben zur Sonne. Punkt.


Und vereinen einfach cremigen Reis mit fruchtigen Kirschtomaten, scharf-würzigen Lauchziwebeln und leckeren Bohnen. Drauf noch etwas Zitrone und hach, das ist doch schonmal ein Ansatz, um es sich wenigstens ein bisschen gut gehen zu lassen... oder?

Zutaten für 2 Personen
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
100g Risotto- oder Paellareis
400ml gemüsebrühe
12 Kirschtomaten
2 Handvoll Stangenbohnen
1 Tl Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Safran
2 Lauchzwiebeln
1 Bio-Zitrone

Olivenöl
Salz
Pfeffer

Und so geht's
Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Bohnen waschen, Enden abschneiden und die Bohnen in 1 cm lange Stücke schneiden. Tomaten abwaschen.

1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch und die geschnittenen Bohnen darin bei mittlerer Hitze andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind.
Den Reis einrühren und ebenfalls 1-2 Minuten glasig dünsten, Paprikapulver und Safran kurz anschwitzen, die Gemüsebrühe einrühren und aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und umrühren. In eine Auflaufform umfüllen (ausser, ihr habt eine ofenfeste Pfanne, dann kann das natürlich darin bleiben), Tomaten mit zugeben und im Ofen 30 Minuten auf der ganz untersten Schiene garen.

Währenddessen die Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden, die Zitrone waschen, und etwas Schale abreiben.

Die fertige Paella auf zwei Teller verteilen, mit Lauchzwiebelringen und Zitronenschale bestreut servieren, sich die Sonne auf den Teller holen und es sich gut gehen lassen.


Habt es schön!
Eure Lena

Kommentare:

  1. Liebe Lena,
    das Rezept liest sich wirklich total lecker und lässt mich gleich an meine letze echte Paella auf Ibiza denken! :) Stangenbohnen dazu finde ich auch klasse, beim einkaufen stehe ich nämlich immer etwas ratlos davor und weiß nicht, wie ich die hübschen Bohnen am besten einsetzen soll!
    Liebe Grüße von der Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, vielen Dank, es schmeckt auch echt lecker. Ich kenne das Gefühl: am liebsten alles kaufen und haben wollen, aber manchmal nicht so recht wissen "was mache ich eigentlich dann damit..." ;)

      Löschen
  2. Hi Lena, sieht wirklich sehr lecker aus. Das Rezept kommt direkt nächste Woche auf unseren Essensplan :-) Liebe Grüße Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich doch nach einem Plan an! Lasst es euch schmecken. :)
      Liebe Grüße, Lena

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit nimmst, deine Gedanken und Anregungen zu meinem Beitrag niederzuschreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!
Als kleiner Hinweis: der Kommentar muss zunächst von mir freigeschaltet werden, also bitte nicht wundern wenn er nicht sofort nach der Absendung auftaucht. :)
Deine Lena