Mittwoch, 25. Mai 2016

Kamut-Hafer-Energieriegel zum Mitnehm-Mittwoch

Diese lecker, saftigen Energiehappen haben diesen Sonntag ein sehr nette Geschichte bekommen. Ich durfte an einem Faszien-Workshop teilnehmen, zu dem ich diese als kleine Energiehappen mitgebracht habe. Ich bin immer ein bisschen aufgeregt, wenn ich etwas mitbringe und erhoffe mir natürlich ein Feedback in irgendeiner Art und Weise. Nicht immer bekommt man eines, das kennt ihr sicher. Was ja an sich auch total oke ist... nur mit Feedback ist ja nun doch schön, oder?! :)

Als wir zwischen dem xten herabschauenden Hund und der Faszien-Massage eine kleine Pause einlegten, knurrte mein Magen schon sehr. Ich unterhielt mich mit anderen Sportbegeisterten und schielte zwischendurch auf mein Schüsselchen mit den Riegeln drin. Innerlich triumphierend "Ah, schon halb leer!!", fragte ich mich aber auch kurz, ob jeder nur einmal probiert hatte, und sie dann als "sind OK" abtat, aber schon kamen einige Teilnehmer auf mich zu: "Oh, hast du die gemacht, die schmecken wirklich lecker, überhaupt nicht trocken wie solch gekaufte Müsliriegel. Richtig schön saftig!" Und es wurde danach gefragt, wie ich sie gemacht habe. Wie ich mich gefreut habe! Es ist doch immer toll, wenn anderen etwas schmeckt. Die werden zur nächsten Sportstunde auf jeden Fall wieder mitgenommen.



Perfekt um sie dann auch hier zu veröffentlichen. Und wie ihr seht, perfekt zum Mitnehmen. Und Teilen!



Zutaten für eine Form von 18x25 cm
120g getrocknete Pflaumen
280g Wasser
45g Kokosflocken
115g Kamut-Mehl (oder ein anderes Mehl eurer Wahl)
80g kernige Haferflocken
50g Kürbiskerne
25g Hanfsamen
1 sehr reife Banane
1 EL Ahornsirup

optional: Cranberries (50g), dunkle Schokolade (50g)

So geht's
Den Ofen auf 180°C vorheizen, eine Form mit Backpapier auslegen.
Wasser und Pflaumen in einen Topf geben und kurz aufkochen, für zehn Minuten stehen lassen.
Kokosflocken und Kürbiskerne in einer heißen Pfanne anrösten, bis sie zu duften beginnen. Beiseitestellen.
Mische die Kerne, Flocken, Mehl und Samen in einer großen Schüssel. Zermatsche die Banane und rühre sie zusammen mit dem Ahornsirup unter die trockenen Zutaten.  Püriere die Pflaumen mit dem Wasser, messe 180ml davon ab. Rühre es unter die Masse, und gibt nun eventuell noch Canberries oder/und dunkle Schokolade (gehackt) hinzu.
Fülle die Masse in die vorbereitete Form, und drücke sie z.B. mit einem Holzbrettchen gut an. Backe sie für 25-30 Minuten. Nimm den Block aus der Form, zerschneide ihn in Würfel und lasse diese komplett auskühlen, bevor du sie in einen luftdichten Behälter umfüllst. Die Energieriegel schmecken von Tag zu Tag besser. 

Habt es schön! Eure Lena

Kommentare:

  1. Oh ja die klingen super und sehen so lecker aus. Mhh davon hätte ich gerne einen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind sie, Krisi! :) Vielen Dank!

      Löschen
  2. Das hört sich ziemlich gut an! Ich denke das werde ich mal ausprobieren :)...wir fahren nämlich demnächst auf nen Campingplatz Deutschland ( http://www.campinggate.de )...und da sind solche Snacks immer super gesehen, vor allem bei unseren alljährlichen Nahcbarn ^^...also Vielen Dank und viele Grüße! Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf jeden Fall! Ich glaube Nachbarn, Arbeitskollegen und besonders Freunde sind sowieso die, die sich immer freuen! :D Viel Erfolg damit! Ich denke, gekühlt halten die Riegel sich 4-5 Tage (wenn es soweit kommt). Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Schönes Rezept! werde ich unbedingt mal ausprobieren. Ist eine super Snack-Idee für das vergessene Frühstück :0)
    Beste Grüße, Ben

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit nimmst, deine Gedanken und Anregungen zu meinem Beitrag niederzuschreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!
Als kleiner Hinweis: der Kommentar muss zunächst von mir freigeschaltet werden, also bitte nicht wundern wenn er nicht sofort nach der Absendung auftaucht. :)
Deine Lena