Dienstag, 15. September 2015

Knusprige Kürbisspalten nach Conni

Kennt ihr noch die kleinen Pixie-Bücher von früher? Und die allercoolsten waren die, die Geschichten von Conni enthielten. Oh man, war ich stolz, wenn ich diese Bücher innerhalb weniger Minuten durchgelesen hatte. Sie waren ja auch winzig, aber trotzdem, als Kind ist das schon eine Leistung.
Darauf komme ich, weil ich von Connis Website (ja, Conni hat jetzt sogar eine Website) ein äußerst leckeres Rezept nachgemacht habe. Ich war ganz begeistert, als ich die heute gefunden habe, und hab gleich mal ein bisschen gestöbert, um noch auf das ein oder andere interessante Rezept zu stoßen.
Und das beste ist einfach die Sprache der Rezepte: kindgerecht, mit netten Anweisungen und fast immer gibt es einen Hinweis, dass doch bitte ein Elternteil dabei sein soll, wenn mit Hitze gearbeitet wird. Schön. :)


Gesucht habe ich nach knusprigen Kürbisspalten, und diese hier sind bezaubernd einfach und total lecker. Conni empfiehlt dazu einen Kräuter-Zitronenschmand, ich habe einfach Mozzarella mit Balsamico-Essig und Basilikum dazu serviert.


Solche Entdeckungen machen doch gleich gute Laune. Und wenn dann auch noch ein perfektes Abendessen dabei rauskommt, umso mehr!

Für 1 Backblech brauchst du
800g Hokkaido-Kürbis, entkernt und in 1 cm dicke Spalten geschnitten
50g frisch geriebener Hartkäse (original: Parmesan)
20g Semmelbrösel
eine Blätter Salbei (original: 6 EL gehackte Petersilie)
einige Stiele frischen Thymian
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

So geht's
Heize den Backofen auf 190°C auf, belege ein Backblech mit Backpapier.
Vermische den Hartkäse, die Semmelbrösel und die Zitronenschale. Hacke die Salbeiblätter fein und zupfe die Thymianblätter von den Stängeln. Gib sie zu dem Bröselgemisch, salze leicht und pfeffere.
Lege die Kürbisspalten dicht nebeneinander auf das Backblech, bepinsel sie gut mit dem Olivenöl. Nun jede Spalte mit der Mischung bedecken, sodass alle Spalten genug abbekommen haben. Die Bröselmischung etwas andrücken.
Im heißen Ofen 30 Minuten lang backen, bis der Kürbis gar ist und ein Messer leicht hindurchgleitet.
Mit Dip oder was euch so einfällt servieren.

Habt es schön!
Eure Lena

Kommentare:

  1. Ja, die Conny-Bücher kenne ich auch noch! Ich fand die damals soooo toll! :D
    Rezepte von ihr habe ich allerdings nicht nachgemacht, aber ich habe als Kind das Kochbuch von der Maus bekommen (und meine Schwester verkehrterweise das Backbuch :D) und finde es immer noch ganz lustig darin herumzublättern (auch wenn viele Fleischrezepte vertreten sind, aber das ignoriert man dann einfach) :)

    Aber jetzt mal zum Rezept! ; ) Die Kürbisspalten sehen grandios lecker aus! Kürbis liebe ich zurzeit sowieso: Kürbisbrot, Kürbissuppe, Kürbisgratin, Ofenkürbis,...die Liste ist lang :D

    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende!
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haach ja, nochmal Kind sein!... :D
      Kürbis ist der Hit, ich freue mich, dass wir jetzt gerade Saison haben.
      Liebe Grüße! und dir auch ein wunderbares Wochenende!

      Löschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit nimmst, deine Gedanken und Anregungen zu meinem Beitrag niederzuschreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!
Als kleiner Hinweis: der Kommentar muss zunächst von mir freigeschaltet werden, also bitte nicht wundern wenn er nicht sofort nach der Absendung auftaucht. :)
Deine Lena